+49 (0) 711 / 23 63 175
  • Deutsch
  • English

Allgemeine Geschäftsbedingungen

  1. management-by-shakespeare konzipiert und realisiert Seminare für Führungskräfte und zur Personalentwicklung. Das Copyright dieser Seminare liegt bei der Dr. Carl Philip von Maldeghem und Cordula Beelitz-Frank GbR, Im unteren Kienle 21, 70184 Stuttgart.
  2. Anmeldung und Bestätigung
    Die Anmeldung per E-Mail oder Post ist verbindlich. Es gilt jeweils die Hausordnung des Veranstaltungsortes. Pro Veranstaltung steht nur eine begrenzte Anzahl von Plätzen zur Verfügung. Es empfiehlt sich daher, dass Sie sich bis spätestens vier Wochen vor Seminarbeginn anmelden. Beginn, Dauer und Ort und Kosten der Seminare erhalten Sie auf Anfrage oder durch Kennzeichnung auf der Website. Änderungen nach aktuellen Gegebenheiten bleiben vorbehalten. Indem wir Ihnen die Teilnahme schriftlich oder per E-Mail bestätigen, nehmen wir dieses Angebot an und es kommt ein rechtsgültiger Vertrag zustande.
  3. Preise / Rechnung
    Unsere Preise verstehen sich zuzüglich der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Unterkunft und Verpflegung sind nicht im Seminarpreis enthalten, es sei denn die Seminarbestätigung lautet anders. Die Bezahlung findet in jedem Fall im Voraus statt, gemäß Rechnungsstellung.
  4. Mindestteilnehmerzahl
    Offene Seminare werden nur durchgeführt, wenn die Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Diese ist bei Seminarbestätigung zu erfahren. Wird die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht, ist es möglich, dass ein offenes Seminar ausfällt und wir von bereits geschlossenen Seminarverträgen zurücktreten. Sie erhalten in diesem Fall bis acht Tage vor dem angesetzten Termin telefonisch oder per E-Mail Bescheid. Fällt ein offenes Seminar aus, werden wir Ihnen in jedem Fall einen Vorschlag für einen Ersatztermin anbieten. Weitere Ansprüche, beispielsweise auf Schadens- oder Aufwendungsersatz haben Sie uns gegenüber nicht.
  5. Trainer- und Ortsänderung
    Organisatorisch bedingte Programmänderungen, eine Umbesetzung der Trainer sowie eine Verlegung des Seminarortes können aus produktionstechnischen Gründen möglich werden. Sie berechtigen nicht zur Reduzierung des Seminarbeitrags. Fällt der ursprünglich geplante Trainer aus, so wird ein Ersatztrainer gestellt. Sollte es nicht möglich sein, einen Ersatztrainer einzusetzen, wird allenfalls der bereits entrichtete Seminarbeitrag erstattet. Darüberhinaus gehende Ansprüche gegen den Seminarveranstalter werden ausgeschlossen.
  6. Rücktritt und Umbuchung durch den Seminarteilnehmer
    Sie können Ihre Anmeldung vor Seminarbeginn jederzeit gegen Gebühr zurücknehmen. Die Rücktrittsmeldung hat in jedem Fall schriftlich (Post oder E-Mail) zu erfolgen. Wir berechnen folgende Gebühren:
    – Rücktritt bis vier Wochen vor Seminarbeginn keine Gebühr
    – Rücktritt bis zwei Wochen vor Seminarbeginn 50% des Seminarpreises
    – Rücktritt bis eine Woche vor Seminarbeginn 75% des Seminarpreises
    – Rücktritt bis zum Tag vor Seminarbeginn 100% des Seminarpreises
    – Bei Nichterscheinen oder Abbruch des Seminars werden die gesamten Kosten für das Seminar in Rechnung gestellt.
    Hinzu kommen Kosten für eventuell in Anspruch genommene Leistungen Dritter (z.B. Unterkunft). Die Gebühren entfallen, wenn Sie einen Ersatzteilnehmer nennen und dieser die volle Seminargebühr an uns bezahlt hat.
  7. Datenschutz
    Die/ der Teilnehmende erklärt sich mit der elektronischen Speicherung ihrer/seiner Daten einverstanden. Die personenbezogenen Kundendaten werden unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen verarbeitet. Der Kunde gestattet die Übermittlung dieser Daten an mit der Durchführung des Vertrages beauftragte Dritte, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Verträge erfüllt werden können.
  8. Haftung
    Bei Unfällen wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen gehaftet. Bei Diebstahl oder Verlust von eingebrachten Gegenständen ist jegliche Haftung ausgeschlossen.
  9. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
    Alle Seminarverträge unterliegen deutschem Recht unter Ausschluss internationaler Verträge und Übereinkommen. Der Gerichtsstand für Streitigkeiten mit Kaufleuten, juristischen Personen des Öffentlichen Rechts und Öffentlich-rechtlichen Sondervermögen sowie Personen, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Ausland haben, ist Stuttgart.
  10. Schlussbestimmungen
    Nebenabreden und Änderungen des Vertrages bedürfen zu ihrer Wirksamkeit der Schriftform. Diese Form kann nicht durch mündliche Vereinbarung außer Kraft gesetzt werden.

Stand: Oktober 2009

Cookie-Einstellung

Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Nur notwendige-Cookies zulassen:
    Nur Cookies von dieser Website.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück